Russland gewinnt Herren-Staffel

Für Österreichs Herren hat es zum vierten Mal hintereinander beim Heimweltcup in Hochfilzen „nur“ zu Rang vier gereicht. Der Sieg in einem spannenden Rennen ging an das Team aus Russland. Schlussläufer Anton Schipulin fing noch die lange Zeit führenden Norweger ab und setzte sich am Ende knapp vor Emil Hegle Svendsen (+3,1 sec.) durch. Rang drei ging an die Mannschaft aus Frankreich.

Österreichs Herren vergaben den möglichen Podestplatz am Schießstand. Mit 13 Nachladern und zwei Strafrunden verzeichnete Österreich von den Top-Nationen die schlechteste Leistung am Schießstand. Dank einer starken Vorstellung in der Loipe rettete das Quartett Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger aber noch das beste Ergebnis an diesem Wochenende.

„Von meiner Seite her ist es ganz gut gegangen. Ich bin froh, dass ich läuferisch dabei bin. Dass hat mich nach Östersund etwas nachdenklich gestimmt. Leider hat heute kein Podestplatz rausgeschaut, aber die Form ist ganz klar ansteigend“, erklärte Schlussläufer Landertinger nach dem Rennen.

Bilder: OK Hochfilzen/C. Einecke

Zurück