Historischer Sieg für Italien in Hochfilzen

Der erste Staffelbewerb in Hochfilzen endete vor 14.300 Zuschauern mit einem Premierensieg. Die italienischen Biathlon-Damen haben beim Weltcup im Pillerseetal erstmals einen Staffel-Bewerb für sich entschieden. Das Team in der Aufstellung Lisa Vitozzi, Karin Innerhofer, Federica Sanfilippo und Dorothea Wierer setzte sich über 4 x 6 km knapp gegen das deutsche Quartett durch.

Im Zielsprint hatte Dorothea Wierer gegen Franziska Preuß die Nase vorne. Rang drei ging an die Mannschaft aus der Ukraine. Österreichs Quartett Lisa Theresa Hauser, Dunja Zdouc, Fabienne Hartweger und Katharina Innerhofer beendete das Rennen auf dem 17. Platz. Die Hochfilzen-Bilanz von Lisa Hauser war dennoch positiv: „Die Einzelrennen waren super, ich habe meine besten Ergebnisse in Hochfilzen getoppt. Jetzt freue ich mich auf zwei freie Tage.“

Bilder: OK Hochfilzen/C. Einecke

Zurück